Warum Aronia Saft?

Aroniasaft und ihre heilende Eigenschaften

Das wachsende Interesse am Anbau von Aronia resultiert aus den hervorragenden Eigenschaften der Früchte, die einen sehr guten Rohstoff für die Verarbeitungsindustrie darstellen, und dank ihrer chemischen Zusammensetzung auch zu den Heilfrüchten gerechnet werden können.

Aroniafrüchte besitzen die besten antioxidativen Wirkungen von allen bekannten Früchten. Durch den Verzehr von Aroniaerzeugnissen "fegen wir" freie Radikale aus unserem Organismus mit einer enormen Wirksamkeit weg.

Das hat Professor Iwona Wawer von der Medizinischen Universität in Warschau in ihren Studien gezeigt und in dem Buch "Aronia, das polnische Paradox" beschrieben.(Zitat:... ..In Form von Konservenerzeugnissen oder Präparaten der "Diätzusatzmittel" kann Aronia als funktionelles Nahrungsmittel anerkannt werden, also als solches, das eine gesundheitsfördernde Wirkung besitzt.

Aronia Saft Wirkung

Aronia und ihre heilenden Eigenschaften

Tatsächlich schützt sie vor Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall, degenerativen Erkrankungen des Nervensystems, verlangsamt den Alterungsprozess des Organismus... Die Apfelbeere verbindet in sich die Vorteile von Rotwein und grünem Tee- weil sie sowohl Anthocyane wie auch Catechinen enthält. Im Falle von gesundheitlichen Problemen - können Aronia- Anthocyane die Therapie vieler Erkrankungen, die aufgrund von freien Radikalen entstanden sind, unterstützen und die Genesung fördern. z.B bei folgenden Erkrankungen.:

  • Katarakt (grauer Starr)
  • entzündliche Erkrankungen im ostheopathischen Bereich, im Volksmund als "Rheuma" bekannt
  • Alzheimer und Parkinson
  • Krebserkrankungen...

Was steckt in der Aronia Beere?

Es ist eben so, dass die heilenden Antioxidantien hilfreich sind und die gute Gesundheit und die Form für lange Zeit erhalten". Die chemische Zusammensetzung der Schwarzen Aroniabeeren kann geringfügig, je nach Anbaugebiet und Wetterbedinungen während der Vegetationszeit schwanken. Frische reife Aroniafrüchte enthalten 74 - 83% Wasser und dementsprechend 26 - 27% Trockenmasse. Aroniafrüchte bestehen zu etwa 18% lösbaren Substanzen wie:
  • Zucker
  • Säuren, Gerbstoffe
  • Pektine
  • Farbstoffe
  • Mineralstoffe.

Die Aroniabeeren enthalten unter anderem die Vitamine: C, PP, B2, Bg, E, und Karotin. Jedoch das wichtigste ist der Gehalt an Polyphenolen, die im Vergleich mit anderen Früchten enorme Gehalte aufweisen. Ihr gesamter Gehalt überschreitet 4200mg / 100g des trockenen Extrakts der Frucht (Anthocyane 1040mg /%, Flavonoide 80mg/%, Zinnamonhydroxysäuren 420mg / %)

Dank des hohen Gehaltes an Polyphenolen werden die Aroniafrüchte und ihre Konserven bei der Heilung von einigen Krankheiten eingesetzt. 

Wichtige Bemerkung.:

Das pharmakologische Komitee des Ministeriums für Gesundheit der ehemaligen Sowjetunion hat im Jahre 1959 den breiten klinischen Einsatz der schwarzen Aroniabeere und ihres Saftes bei folgenden Behandlungen verordnet: 
  1. Blutdruck
  2. Arteriosklerose
  3. Magenkatarrh

Seit 1966 werden die Bitamine C + P aus der Askorbisäure und "Vitamin P", die aus den trockenen Pressrückständen gewonnen werden und deren Anteil daran industriell produziert. Dieses Medikament wird zur Behandlung von folgenden Krankheiten vor allem bei hohem Blutdruck empfohlen:

  1. Hämorrhoiden,
  2. Krankheiten der Kapillargefäße 
  3. verschiedenartige Blutungen
    In Polen werden auf der Basis des Aroniabeerensaftes geriatrische Arzneimittel erzeugt. Bereits ein Esslöffel der Aroniakonfitüre deckt den täglichen Bedarf des Organismus an Polyphenolen (einer der besten Antioxidativen).

     

     

    Quelle.: Piotr Eggert / Buch Aronia, von der Jungpflanze bis zur Ernte